Bürger*innen-Gespräche: „Stadt, Land, Zimmer!“

Seit Anfang des Jahres habe ich in verschiedenen Mannheimer Stadtteilen Bürger*innen zu Gesprächen eingeladen. Unter dem Motto „Stadt, Land, Zimmer!“ habe ich von meiner Arbeit als Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin berichtet. Diese Termine sind nicht nur eine Möglichkeit für mich darüber zu informieren, welche Themen und Termine mich besonders beschäftigen und woran ich gemeinsam mit Landtags- und Gemeinderatsfraktion aktuell arbeite. Ich schätze vor allem den unmittelbaren Austausch mit den Menschen vor Ort und ich nehme immer wieder viele Themen und Anregungen mit. Anfang März war ich zu einer Gesprächsrunde auf der Schönau in den Räumen des Seniorenzentrums Guter Hirte und konnte so einiges über den Stadtteil erfahren, was ich bisher nicht kannte. Dank der Bezirksbeirätin Dr. Susanne Aschhoff und den Mitarbeiter*innen des SchönauerQuartierbüros, Christian Endres und Inka Vellani-Dollenbacher, gab es zum Einstieg des Abends einen umfassenden Bericht dazu, was die Schönau bewegt und was dort in Zukunft weiter geplant ist und was in den vergangenen Jahren bereits umgesetzt wurde. Die Schönauer*innen sollen bei Planungen von Umgestaltungsmaßnahmen in ihrem Stadtteil über eine Bürgerbeteiligung bestmöglich einbezogen werden. Ein tolles Beispiel dafür ist die Neugestaltung des Spielplatzes in der Rastenburger Straße. Im Rahmen des Sommerferienprogramms 2018 hatten Schönauer Kinder die Möglichkeit Ihre Ideen für den Spielplatz in Form von Modellen darzustellen, die dann in den Planentwurf einbezogen wurden. Der Spielplatz soll im Herbst 2020 fertiggestellt sein. 

Weitere Gespräche in Mannheimer Stadtteilen waren bereits in Planung doch angesichts der aktuellen Lage, suche ich derzeit nach anderen Wegen um für Bürger*innen persönlich ansprechbar zu sein. Dazu mehr im Artikel „Termine“.

Verwandte Artikel