Eine Stunde für die EU am Bundesweiten EU-Projekttag

Anlässlich des diesjährigen EU-Projekttag besuchte ich die Wilhelm-Wundt-Realschule in Neckarau. Hier durfte ich eine Schulstunde zum Thema Europa in einer neunten Klasse gestalten. Wichtig war es mir den Schüler*innen nicht nur davon zu erzählen, warum Europa wichtig ist, sondern viel mehr mit ihnen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren was junge Menschen mit der Union verbinden. Schließlich ist ein geeintes Europa ohne Grenzen für junge Menschen Zeit ihres Lebens selbstverständlich. Hier zeigten die Schüler*innen, dass für sie die EU mehr ist, als eine Währungsunion. Auch der Zusammenhalt und das Aushandeln von Kompromissen fielen ihnen zur EU ein. Ich hoffe, dass mein Appell an die Schüler*innen, sich einzumischen und wählen zu gehen, damit nicht andere über ihre Zukunft bestimmen, ankam.

Im Anschluss an die gemeinsame Schulstunde wurde ich von drei Schülerinnen zum Thema EU interviewt. Unter Anleitung ihres Lehrers Timo Fenske produzieren sie derzeit einen Radiobeitrag zur EU, der am 4. Juli 2017 zwischen 14.00 und 15.00 Uhr beim freien Radio Bermudafunk gesendet werden wird.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren