Frischer Wind in alten Mauern

 

Unterstützung aus Baden-Württemberg für das Mannheimer EinTanzHaus

 

Die Gewinner des Ideenwettbewerbs zur Zwischennutzung der Trinitatiskirche in den Mannheimer Quadraten dürfen sich freuen: ihr Konzept hat auch im Kulturunterausschuss der Baden-Württemberg Stiftung überzeugt.

Die beiden Landtagsabgeordneten der Grünen Elke Zimmer (Mannheim) und Manfred Kern (Schwetzingen, kulturpolitischer Sprecher) überbringen gerne diese frohe Botschaft. „Wir fördern das Programm des EinTanzHauses mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 50.000 Euro. Ich habe mir an Ort und Stelle einen Eindruck von dem geplanten Tanz- und Kulturzentrum verschafft. Das wird großartig“, so der Abgeordnete Kern, der Mitglied des besagten Ausschusses ist und sich bereits im vergangenen Sommer bei einem Kulturspaziergang mit seinem damaligen Kollegen, dem verstorbenen Mannheimer Landtagsabgeordneten Wolfgang Raufelder über das Projekt informieren durfte.

Elke Zimmer ergänzt: „So kann das Team um Daria Holme und Eric Trottier im September mit ihrem Programm starten.“ Die Mannheimer Landtagsabgeordnete freut sich ebenfalls auf den neuen Kulturort in den Mannheimer Quadraten. Sie erhofft sich daraus auch einen positiven Effekt für die Umgebung: „Das Konzept des EinTanzHauses ist offen für alle. Das ist für mich das überzeugendste Argument. Spannend finde ich dabei auch, dass der Tanz eine Ausdrucks- und Kommunikationsform ist, die ohne Worte auskommt und damit Menschen über sprachliche Grenzen hinaus verbinden kann.“ Bis zur Eröffnung im September ist noch viel zu tun. „Wir wünschen Daria Holme und Eric Trottier mit ihrem Team gutes Gelingen für die viele Arbeit die bis dahin noch auf sie warten wird und freuen uns auf die Eröffnung“, so Kern und Zimmer abschließend.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren