by © Rainer Sturm / PIXELIO

Innovative Projekte von Berufsschüler*innen werden ausgezeichnet

Pressemitteilung vom 3. Juli 2017

Mannheimer Friedrich-List-Schule erneut unter den Gewinnern

Auch in diesem Jahr haben sich zahlreiche berufliche Schulen am Klimabildungsprojekt der Klimaschutzorganisation myclimate beteiligt. „Ziel des Projekts ist es zum einen die Auszubildenden für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren. Schließlich sind sie es, die zukünftig in den Unternehmen im Land tätig sein werden und Innovationen im Umwelt- und Klimaschutz auf den Weg bringen können“, erklärt Elke Zimmer (Grüne), die in ihrer Fraktion für das Thema Berufliche Bildung zuständig ist. Dass die Auszubildenden bereits jetzt großartige Ideen haben, wie Klimaschutz vorangetrieben werden kann, beweisen die eingereichten Projekte in den Bereichen Energie und Planung, Innovation und Sensibilisierung. Die Spannbreite der Projekte reicht von technischen Lösungen zur Energieeinsparung  bei Ventilatoren bis zum Umweltvideo für Kinder.

„Besonders freut es mich als Mannheimer Landtagsabgeordnete natürlich, dass erneut Schüler*innen der Friedrich-List-Schule ausgezeichnet werden. Ich gratuliere den Schüler*innen und den engagierten Lehrkräften, welche die Projekte begleiten ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg“, so Elke Zimmer. Die erfolgreichen Projekte werden mit bis zu 1000 Euro Preisgeld belohnt. Unterstützt wird das Klimabildungsprojekt auch durch das Land Baden-Württemberg. Weitere Informationen zu den Projekten und zur Klimaschutzorganisation myclimate sind unter dem Link https://www.klimawerkstatt.org zu finden.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren