Kinder-und Familienzentren werden mit 1,2 Millionen Euro gefördert

 

Auch Mannheimer Familien werden von der Förderung profitieren

„Kinder- und Familienzentren sind eine großartige Unterstützung für Familien“, betont die Mannheimer Landtagsabgeordnete Elke Zimmer (Grüne) und fährt fort: „Im alltäglichen Spagat zwischen Elternschaft, Job und sich wandelnden gesellschaftlichen Erwartungen, brauchen Familien verlässliche und flexible Beratungs- und Unterstützungsangebote.“

Nun stellt das Land für die Weiterentwicklung der Kinder- und Familienzentren im Haushalt 2017 insgesamt 1,2  Millionen Euro bereit. Die Zentren haben sich aus bestehenden Kindertageseinrichtungen weiterentwickelt und bieten ein niederschwelliges Angebote der begleitenden Beratung und Unterstützung. Grundsatz der Arbeit ist es die Bildungsarbeit nicht nur auf das Kind zu beziehen, sondern auf das ganze System Familie auszuweiten.  Eltern und Fachkräfte gehen hier eine Erziehungspartnerschaft ein. Darüber hinaus bieten Kinder- und Familienzentren  ein konzentriertes lokales Netzwerk, das Begegnung fördert, Eigenkräfte aktiviert und so die Erziehungskompetenz der Eltern stärkt. Bestehende lokale Strukturen werden so gebündelt und vernetzt.

Mit den zusätzlichen Mitteln sollen die am Landesförderprogramm beteiligten Einrichtungen in ihrem Qualitätsprozess unterstützt werden. Das Ziel ist, dass die Kitas zu einem integrierten Zentrum für Kinder und ihre Familien werden. In Mannheim werden das katholische Kinderhaus St. Raphael und die evangelische Kindertagesstätte Bruchsaler Straße von der Förderung profitieren und ihre Arbeit zum Wohl der Familien weiter entwickeln können.

„Wichtig für die Familien ist, dass die Zusammenarbeit mit den Eltern als zentrale Voraussetzung für eine gute Kinder- und Familienbildung begriffen wird. Hier ist das Wissen der Eltern willkommen“, beschreibt Elke Zimmer. Besonders überzeugend findet Zimmer, dass Familien hier eine Möglichkeit geboten wird, sich miteinander zu vernetzen und so gegenseitig zu unterstützen. Damit leiste das Angebot auch einen wichtigen Beitrag zur Integration in den Sozialraum.

Bisher fördert das Land 94 Kinder- und Familienzentren. Darin eingeschlossen ist eine Pauschale für Leitungszeit bzw. Leitungsfreistellung.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren