Land fördert Pendeln mit dem Fahrrad

 

„Mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, spart nicht nur Sprit, sondern oft auch Zeit und Nerven“, meint die Mannheimer Landtagsabgeordnete Elke Zimmer (Grüne) und weist auf die Initiative RadKULTUR des Landesverkehrsministerium hin, die in diesem Jahr erstmals Kommunen bei ihrer Teilnahme an der bundesweiten Aktion „STADTRADELN“ fördert. Städte, Gemeinden und Kreise  können im Radjubiläumsjahr Zuschüsse für die Teilnahmegebühren erhalten.

Das Konzept ist einfach und in Mannheim nicht unbekannt: beim STADTRADELN sammeln angemeldete Teams in einem Zeitraum von drei Wochen zwischen Mai und September durchs Radfahren im Alltag Kilometer. Mit der Mitmachaktion sollen speziell Pendlerinnen und Pendler angesprochen werden, die mit dem Rad zur Arbeit fahren. Während der dreiwöchigen Aktionsphase buchen die Teams unter stadtradeln.de die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer online über eine Datenbank. Vor Ort sollen möglichst die aktivsten Radler durch die Kommune prämiert werden. Schon 2010 beteiligte sich der Mannheimer Gemeinderat an dem Wettbewerb. Damals ging es darum Deutschlands aktivstes Stadtparlament zu küren.

Die Vergabe der nun bereitgestellten Fördermittel für die Teilnahme erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Interessensbekundungen für die Förderung 2017 sind ab jetzt möglich. Elke Zimmer ist selbst passionierte Radfahrerin und wann immer möglich mit dem Rad unterwegs. Die Abgeordnete ist überzeugt: „Diese Aktion ist eine einfache Möglichkeit, 200 Jahre nach Erfindung des Fahrrades in Mannheim noch mehr Menschen zum Radfahren zu motivieren und so einen Beitrag für saubere Luft und lebenswerte Städte zu leisten.“  Mannheim ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg. Dennoch ist in der Geburtsstadt des Fahrrads in Sachen Radverkehrsförderung noch Luft nach oben. Mehr Radlerinnen und Radler werden dafür sorgen, dass die Notwendigkeit der weiteren Radförderung noch mehr Beachtung findet. Weitere Informationen zur Aktion sind im Internet unter www.stadtradeln.de abrufbar.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren