Atlantis und Odeon überzeugen durch ambitioniertes Filmprogramm

Das Mannheimer Programmkino Atlantis-Filmtheaterbetriebsgesellschaft mit den beiden Lichthäusern Atlantis und Odeon wurde von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) für sein hochwertiges Jahresfilmprogramm ausgezeichnet. Dies teilte die Mannheimer Landtagsabgeordnete Elke Zimmer (Grüne) mit.

„Für Mannheimer Kinofans sind Atlantis und Odeon fester Bestandteil der Kinolandschaft in unserer Stadt und überzeugen immer wieder aufs Neue mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Kinoprogramm. Die Auszeichnung durch die Medien- und Filmgesellschaft ist mehr als verdient, “ gratuliert Elke Zimmer zu dieser Würdigung. Die gelungene Komposition aus internationaler und deutscher Filmkunst greift über alle Filmgenre hinweg auch immer wieder aktuelle gesellschaftliche Themen auf. „Besonders interessant ist für mich auch immer wieder das abwechslungsreiche Sonderprogramm mit dem Programmleiter Erdmann Lange nun zum wiederholten Mal nicht nur das Mannheimer Kinopublikum, sondern eben auch eine Fachjury überzeugt“, lobt Elke Zimmer.

 

Mit dem Kinopreis setze das Land ein Zeichen der Wertschätzung für unsere Kinos und die wertvolle Kulturarbeit der Kinobetreiber. Die Stärkung der Filmkultur und der Filmwirtschaft des Landes ist ein wichtiges Ziel der Medienpolitik Baden-Württembergs. Neben der gezielten Filmproduktionsförderung geht es auch darum, für Produktionsunternehmen gute Rahmenbedingungen für ein dauerhaftes Engagement in Baden-Württemberg zu schaffen.

Kulturstaatssekretärin Petra Olschowski, zugleich Aufsichtsratsvorsitzende der MFG, und MFG-Geschäftsführer Prof. Carl Bergengruen zeichneten bei der Preisverleihung in Rottenburg insgesamt 53 Spielstätten aus. Die Gesamtprämie liegt in diesem Jahr bei rund 280.000 Euro.

Verwandte Artikel