„Bezeichnend, wenn der Mannheimer Landtagsabgeordnete der AfD dem Mannheimer Kreisverband der AfD Rassismus vorwirft.“

Elke Zimmer zu den gegenseitigen Rassismusvorwürfen des AfD-Landtagsabgeordneten Klos und des Mannheimer Kreisverband der AfD:

„Es ist schon bezeichnend, wenn der Mannheimer Landtagsabgeordnete der AfD dem Mannheimer Kreisverband der AfD Rassismus vorwirft. Rüdiger Klos ist der Januskopf der AfD-Fraktion. Während er die rassistischen Entgleisungen des Mannheimer Kreisvorstands verdammt, unterstützt er seit langem im Landtag nicht nur den hochumstrittenen Antisemiten Wolfgang Gedeon. Als einer der ersten AfD-Abgeordneten unterzeichnete er im vergangenen Oktober auch die Erklärung des ‚Stuttgarter Aufrufs‘ – eine Formation baden-württembergischer Radikalrechter, die sich als Möchtegern-Rebellen gegen angebliche Denkverbote und Parteiausschlüsse der AfD-Bundesspitze formieren. Unter dem Deckmantel der Anständigkeit schlüpft Klos nun in die Rolle des rechtschaffenen Mahners, um seinem lokalen Erzfeind Robert Schmidt eins auszuwischen. Eine durchsichtige Nummer im Intrigantenstadl der AfD-Mannheim! Das Gute ist nur, dass die Mannheimerinnen und Mannheimer sich nicht für dumm verkaufen lassen.“

 

Verwandte Artikel