Mit dem BW-Tarif hat das Grübeln vor dem Fahrkartenautomaten endlich ein Ende

Mannheim, den 22. November 2018

 

Elke Zimmer: „Günstigere Preise und ein Ende des Tarifwirrwarrs“

 

Eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Grenzen der jeweiligen Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg hinweg, kann kompliziert sein. Aber das Grübeln vor dem Fahrkartenautomaten hat am 9. Dezember ein Ende. Das verkündete Verkehrsminister Winne Hermann heute bei der Vorstellung des neuen BW-Tarifs. „Es gilt: ein Ziel, ein Ticket. Und das wird in vielen Fällen auch noch deutlich billiger“, freut sich die Mannheimer Landtagsabgeordnete Elke Zimmer. Als Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion für den ÖPNV hat sie an den neuen Regelungen maßgeblich mitgewirkt. Mit Erfolg. Nun ist endlich Schluss mit dem Ticket- und Tarifwirrwarr.

Künftig können Bürgerinnen und Bürger mit nur einem Ticket über Verbundgrenzen hinweg mit Bus und Bahn in ganz Baden-Württemberg unterwegs sein. Zusätzlich werden die Tickets auch noch im Schnitt um 25 Prozent billiger. Konkret macht die Abgeordnete das an einem Beispiel fest: „Wer zukünftig von Mannheim nach Heilbronn fährt, zahlt nur noch 14,60 Euro anstatt 22,40 Euro, wie bisher.“ Das sei ein Meilenstein auf dem Weg zu einem gut ausgebauten und kundenfreundlichen Öffentlichen Nahverkehr im Land. „Wir machen mit dem neuen Tarif den Umstieg auf Bus und Bahn günstiger, einfacher und attraktiver. Dabei gewinnen alle: Die Kundinnen und Kunden. Und vor allem die Umwelt und das Klima“, so Elke Zimmer abschließend.

 

 

Verwandte Artikel