Stellungnahme zu Rückzug von stellvertretenden CDU Vorsitzenden Egon Manz aus Burschenschaft Normannia

Der verspätete Rückzug des stellvertretenden Mannheimer CDU Vorsitzenden Egon Manz aus der rechtsextremistischen Burschenschaft Normannia erfolgte nur auf massiven öffentlichen Druck. „Ich erwarte jetzt eine deutlich öffentliche Abgrenzung der Mannheimer CDU-Spitze zu diesem Vorgang.“, so die Grüne Landtagsabgeordnete Elke Zimmer. „Die CDU hat die Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt unterzeichnet und muss jetzt klarstellen, wie sie mit Mitgliedern umgeht, die sich bereits seit vielen Jahren in  rechtsradikalen Organisationen engagieren. Mannheim ist eine Stadt der Toleranz, Vielfalt und Gerechtigkeit. Hier gibt es Null Toleranz gegen jede Form vom Extremismus,“ so Elke Zimmer abschließend.

Verwandte Artikel