Rainer Sturm/pixelio.de

TIG 7 und Junges Nationaltheater Mannheim erhalten Landesförderung

Mannheim, den 21. Januar 2019

 

„Mannheim ist eine Kulturstadt. Ich freue mich ganz besonders, dass nun gleich zwei Mannheimer Theaterprojekte mit jeweils 30.000 Euro gefördert werden“, so die Landtagsabgeordnete Elke Zimmer. Sie gratuliert den Verantwortlichen ganz herzlich zu diesem Erfolg. „Beide Theater liefern mit Ihrem vielfältigen und engagierten Programm immer wieder neue wertvolle Impulse für das Zusammenleben und das gute Miteinander in unserer Stadt. Gerade die Privat- und Jugendtheater im Land erweitern die Vielfalt der Theaterszene, sprechen Veränderungen unserer Gesellschaft an und erreichen damit auch neue Zielgruppen“.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert im Jahr 2019 insgesamt 19 Theaterprojekte in Baden Württemberg mit einer Gesamtsumme von 385.000 Euro. Die per Juryentscheidung vergebenen Fördermittel kommen neun Privattheatern zugute. Das Theaterhaus G7 konnte sich mit dem Schauspielprojekt „Bury me“ durchsetzen. Außerdem hat die Jury entschieden, zehn Projekte von Kinder- und Jugendtheatern zu fördern. Hier konnte  das Junge Nationaltheater Mannheim mit dem Projekt „Resistance Qingdao (AT)“ überzeugen.

Verwandte Artikel