GEMEINSAME ZUMELDUNG: Perspektive Pop mit starken Beiträgen aus der musikalischen Quadratestadt

Die beiden Mannheimer Landtagsabgeordneten Dr. Susanne Aschhoff und Elke Zimmer freuen sich über die jüngste Meldung des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst: gleich mehrere Projekte und Künstler*innen aus Mannheim, der Unesco City of Music werden über das Förderprogramm „Perspektive Pop“ im Rahmen des Impulsprogramms „Kunst trotz Abstand“ gefördert. Mit dabei sind unter anderem der Musiker David Julian Kirchner, das Soziokulturelle Zentrum zeitraumexit mit einem Hip Hop Projekt und das Open Air-Festival Maifeld Derby.

„Wir freuen uns, dass mit „Kunst trotz Abstand“ auch ein Augenmerk auf die Popkultur gesetzt wird. Nicht zuletzt durch die Musikhochschule und die Popakademie ist Mannheim ein Hotspot für Musiker*innen. Ihnen macht die Pandemie besonders schwer zu schaffen. Denn Livemusik ist von den notwendigen Einschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie nach wie vor stark betroffen. Das wir hier nun mit finanziellen Mitteln landesseitig aushelfen ist für die Betroffenen von großer Bedeutung. Es ist aber auch für unsere Gesellschaft ein wichtiges Zeichen und ein Versprechen, dass wir weiter füreinander einstehen“, erklärt Elke Zimmer, Abgeordnete für den Mannheimer Süden.

„Popkultur passiert nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne.“, betont Dr. Susanne Aschhoff, die Landtagsabgeordnete aus dem Mannheimer Norden „In Mannheim haben wir tolle Musikspielstätten und Festivals, die Musiker*innen aus aller Welt eine Bühne geben. Genau so wichtig sind sie jedoch auch für die hiesige Musiklandschaft. Ich freue mich, dass gleich mehrere Projekte gefördert werden, welche die Popkulturelle Vielfalt unseres Landes sichtbar machen!“.

Insgesamt werden aus Mannheim neun Musikerinnen, Musiker und Bands mit knapp 150.000 € sowie fünf Spielstätten und Veranstalter mit über 200.000 € gefördert. Das komplette Fördervolumen für Perspektive Pop beträgt 1.16 Millionen Euro.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte unsere Büros via elke.zimmer@gruene.landtag-bw.de und susanne.aschhoff@gruene.landtag-bw.de

Verwandte Artikel