Neue Allgemeinverfügung der Stadt Mannheim und Situation an Schulen

Mannheim, den 17. März 2021

Die Mannheimer Abgeordnete Elke Zimmer (Grüne) unterstützt den Erlass der neuen Allgemeinverfügung der Stadt Mannheim, welche die Schließung von Kitas und Einrichtungen der Kindertagespflege ab heute bedeutet.

„Die Anhäufungen von Corona-Infektionen mit den Mutationsformen in Kindertagesstätten ist berechtigter Anlass für schärfere Auflagen“, so Zimmer. „Selbstverständlich ist auch weiterhin die Situationen der Familien im Blick zu behalten – mit all den Schwierigkeit, die mit einer Schließung einhergehen. Dennoch gilt nach wie vor der Grundsatz „Gesundheit first“.

Nach Auffassung der Grünen Politikerin müsse außerdem hinsichtlich des Schulbetriebs schnellstmöglich vom Kultusministerium eine Strategie für ein weiteres Vorgehen erarbeitet werden. „Kommunen brauchen mehr Flexibilität bei der Handhabung ihrer Maßnahmen, da sie die Situation vor Ort am besten einschätzen können“, ergänzt Elke Zimmer. Die Grüne Fraktion des Landes stellte sich bereits vergangene Woche gegen das Kultusministerium, in dem sie die Einhaltung der Hygieneregeln und damit auch der Abstände in allen Klassenstufen forderte. „Wir brauchen landesweit auch für Grundschulen eine Maskenpflicht und halten es für erforderlich, dass es an den weiterführenden Schulen Hybridunterricht, Wechselunterricht und geteilte Klassen gibt. Das ist für den Gesundheitsschutz unserer Kinder und Lehrkräfte unerlässlich“, schließt Abgeordnete Zimmer.  

Verwandte Artikel