Neues Förderprogramm für Sportanlagen

Mannheim, den 11. November 2020


MdL Elke Zimmer: Sanierung der Sportanlage Franklin stärkt soziale Infrastruktur

Auf einer Fläche so groß wie die Mannheimer Innenstadt entsteht auf Franklin ein lebendiges und zukunftsträchtiges Stadtquartier für rund 9.000 Menschen.

Ein Mix aus Wohnen, Arbeit, Einkaufen und Freizeit kennzeichnet dieses Quartier.

Durch den Bund-Länder-Investitionspakt „Sportstätten“ erlebt das Quartier nun eine Verbesserung seiner Lebens- und Freizeitqualität. Die Sanierung der Sportanlage im Benjamin-Franklin-Village wird mit rund 370.000 Euro durch das Wirtschaftsministerium des Landes gefördert.

Sport stärke den Zusammenhalt, biete Möglichkeiten zur Integration und schaffe Verständigung und Toleranz. „In Sporthallen, Schwimmbädern und Stadien kommen Menschen aus unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft zusammen. Wenn wir diese Infrastruktur stärken, erhalten wir eben jene Basis, unter der die Begegnung unterschiedlicher Menschen erst möglich wird“, sagt Grünen Abgeordnete Zimmer.

Insgesamt fördert die Landesregierung die Sanierung von 34 kommunalen Sportstätten mit 22,4 Millionen Euro. Möglich wird dies durch das neu aufgelegte Bund-Länder-Investitionspakt Sportstätten. Dahinter steht das städtebauliche Ziel, aus Sportstätten Orte der Integration und des sozialen Zusammenhalts zu entwickeln.

Verwandte Artikel