Rhein-Neckar Region bewirbt sich um einen Standort als „Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff“

Elke Zimmer, Grüne Abgeordnete aus Mannheim freut sich sehr dass die Rhein Neckar Region von der baden-württembergischen Landesregierung als möglicher Standort für ein „Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff“ ausgewählt wurde. „Gerade im Verkehr ist grüne Wasserstofftechnologie als Alternative zur Verbrennung fossilier Kraftstoffe von großer Bedeutung. Um unsere Klimaschutzziele zu erreichen, ist es unabdingbar, dass der Wasserstoff mit erneuerbarer Energie erzeugt wird.“, so die Abgeordnete die Mitglied im Verkehrsausschuss des Landes ist. Im ersten Schritt kommt es jetzt darauf an, in diesem Wettbewerb, den das Bundesverkehrsministerium ausgeschrieben hat, eine der drei Machbarkeitsstudien zu gewinnen. „Die Metropolregion Rhein-Neckar ist einer der bedeutensten Wirtschaftsräume, verfügt über starke Akteure im Wissenschafts- und Forschungsbereich und besticht durch seine länderübergreifende Struktur und ist daher bestens für diesen Wettbewerb aufgestellt“, stellt Elke Zimmer abschießend fest.

Verwandte Artikel