Zumeldung zu „Kooperationsverbund Hochschulmedizin und Innovationscampus Rhein Neckar“

Mannheim, den 12. Januar 2021

„Die heutige Entscheidung des Ministerrates den Medizinstandort Rhein-Neckar zu stärken und an den Standorten Heidelberg und Mannheim zu einem Innovationscampus als Leuchtturm der Spitzenforschung auszubauen, begrüße ich als Mannheimer Abgeordnete sehr. Eine Fusion der beiden Uniklinika in Heidelberg und Mannheim und eine Weiterentwicklung der Region zu einem „Health Valley“ wird die internationale Strahlkraft erhöhen. Die Forschungsallianz aus den Bereichen Lebenswissenschaften und Gesundheitswirtschaft wird hier am richtigen Standort vorangetrieben.“

Melis Sekmen und Raymond Fojkar begrüßen diese Entscheidung auch im Namen der GRÜNEN im Mannheimer Gemeinderat: „Das ist ein starkes Zeichen unserer Landesregierung nach Mannheim, in die ganze Region und die Sicherung des Standortes. Für eine qualitative Gesundheitsversorgung und die interdisziplinäre Forschung bieten wir mit den jetzt schon ansässigen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtung eine sehr gute Basis. Nun kommt es darauf an unsere Stärken am Mannheimer Standort gemeinsam mit Wirtschaft, Wissenschaft und dem UMM zu bündeln um bundesweit mit Innovationen ein starkes Signal zu setzen, neue Einrichtungen für Mannheim zu gewinnen und damit neue Arbeitsplätze zu schaffen.“

Verwandte Artikel