Zumeldung zum Kabinettsbeschluss zum Jahreskrankenhausbauprogramm 2021

Mannheim, den 2. März 2021

Im Rahmen der heutigen Kabinettssitzung haben die Ministerinnen und Minister dem durch das Ministerium für Soziales und Integration vorgelegten Jahreskrankenhausbauprogramm 2021 zugestimmt. Darin enthalten sind 14,5 Millionen Euro zur Zentralisierung der über die Stadt verteilten Pflegeschulen und Ausbildungsstätten des Mannheimer Universitätsklinikums.

Die Mannheimer Landtagsabgeordnete Elke Zimmer (Grüne) begrüßt diese Entscheidung: „Diese Mittel sind wichtig, um Ressourcen im Bereich der Ausbildung bestmöglich einzusetzen. Nun hoffe ich, dass die entsprechenden Maßnahmen zügig umgesetzt werden können. Außerdem würde ich es sehr begrüßen, wenn die bereits bereitstehende erste Planungsrate für den Neubau der Neuen Mitte zügig abgerufen und dann gegebenenfalls auch die weitere Planungsrate, die das Ministerium in den Alternativvorhaben 2021 gelistet hat, genutzt werden könnte. Dies hat auch für die weiteren Planungen hinsichtlich einer möglichen Fusion mit der Universitätsklinika Mannheim und Heidelberg eine große Bedeutung.“

Hintergrundinformation:

Zusätzlich zum beschlossenen Entwurf des Jahreskrankenhausbauprogramms werden, wie schon in den vergangenen Jahren dringliche Alternativvorhaben ausgewiesen. Deren Umsetzung ist dann möglich, wenn sich beispielsweise durch günstigere Förderabschlüsse weitere finanzielle Spielräume eröffnen. In diesem Fall können die gelisteten Alternativvorhaben zusätzlich zu den nun beschlossenen Maßnahmen gefördert werden.

Verwandte Artikel