Impfen als wichtigster Baustein auf dem Weg zu mehr Normalität

Für die beiden Mannheimer Landtagsabgeordneten Dr. Susanne Aschhoff und Elke Zimmer stand der heutige Tag ganz im Zeichen der Corona-Impfungen. Zunächst besuchten die beiden  das Impfzentrum auf dem Maimarktgelände. Aschhoff und Zimmer: „Es ist großartig, wie gut dieser Betrieb organisiert ist. Die Menschen hier vor Ort leisten großartige Arbeit und haben dabei für jeden noch ein freundliches Wort übrig.“ Es habe sich aber auch gezeigt, dass nicht alle Menschen durch das Impfangebot in den Impfzentren erreicht werden können. Entsprechend wichtig sind den beiden Abgeordneten die Modellprojekte des Landes zum Impfen in den Quartieren und in Betreiben. Gemeinsam mit Sozialminister Manne Lucha konnten sie sich von beiden Modellprojekten heute ein Bild machen. Nach dem Besuch der MVV Energie AG, die Mitarbeitenden Impfungen über die Betriebsärzt*innen anbietet, besuchten sie gemeinsam das Impfzentrum im Bürgerhaus in der Neckarstadt West. Der Stadtteil verzeichnete im städtischen Vergleich besonders hohe Inzidenzen und eine niedrige Impfquote. Darum haben Stadt und Land hier ein mobiles Impfzentrum ermöglicht. Das Angebot wird gut angenommen und kann nun nochmals um einige Tage verlängert werden.

Aschhoff und Zimmer abschließend: „Wir möchten uns herzlich bei dem beteiligten medizinischen Personal sowie dem Sozialministerium und Minister Lucha für den Einsatz bedanken. Jede Impfung bringt uns einen Schritt weiter in der Bekämpfung der Pandemie.“

Verwandte Artikel